Vita

   
 

geboren 1966 in München

1983-87 Ausbildung zum Feinmechaniker am „Institut für Physikalische Chemie“ der Universität Köln.

1993 Gründung der "Felix Scharstein Geräteentwicklung" in Euskirchen.

Seit 1999 Sitz der FSG in Berlin, unterschiedlichste Exponate für Museen, Ausstellungen, Objekte für Film, Fernsehen und Theater.

Seit 2009 zunehmend eigene freie Arbeiten, wie z.B. mechanische Signale

2012 erste Versuche, selbstähnliche Geometrien in den Maschinenbau zu integrieren, seitdem Entwicklung und Bau von "fraktalen Maschinen".